Maschinelle Wurzelkanalaufbereitung

Wenn ein Zahn beim Zubeissen stark schmerzt oder stark sensibel auf Reize reagiert, ist in der Regel eine Wurzelkanalbehandlung notwendig. Das bedeutet, dass der entzündete oder abgestorbene Nerv aus den Wurzeln entfernt wird und die Wurzelkanäle gereinigt und gespült werden.

Ziel ist es dabei, Nervreste und Bakterien weitestgehend zu entfernen. So können Zähne, die schon verloren geglaubt waren, erhalten bleiben und kostspielige Behandlungen wie Implantate oder Brücken vermieden werden.

Um einen keimfreien Wurzelkanal zu erzielen, ist die maschinelle Aufbereitung der Wurzelkanäle das Mittel der Wahl. Mittels rotierender Feilen, elektrometrischer Längenmessung sowie sich wiederholender Spülungen und Medikamenteneinlagen der Wurzelkanäle werden diese aufbereitet und nach einiger Zeit bei Schmerzfreiheit verschlossen.

Die Vorteile der maschinellen Aufbereitung sind dabei: schnelle Schmerzfreiheit, schnelles und exaktes Arbeiten sowie bessere und zuverlässigere Ergebnisse. Unter Umständen kann durch diese moderne Technik auch die Zahl der nötigen Röntgenaufnahmen reduziert werden.

Ein anstrengendes und langwieriges Aufbereiten der Wurzelkanäle per Hand gehört dank der maschinellen Wurzelkanalaufbereitung der Vergangenheit an. Oft bemerken Patienten den Unterschied zwischen konventioneller und maschineller Aufbereitung und sagen nach der Behandlung, dass die maschinelle Wurzelkanalbehandlung spürbar angenehmer war.

Im Bruche 12
32791 Lage
Tel. 05232 65700
Fax: 05232 62870
E-Mail: info@zahnarzt-lage.de

Logo Moritz Aldag

Unsere Sprechzeiten:

Montag - Freitag: 08:00 - 12:00
Montag, Dienstag, Donnerstag: 14:30 - 18:00
und nach Vereinbarung.